Marktwirtschaft zwischen Utopie und Wachstumszwang

  • Oliver Richters
  • Andreas Siemoneit

Abstract

Die real existierende Marktwirtschaft unterliegt einem ökonomischen Wachstumszwang, der Umweltpolitik konterkariert. Eine bessere Wirtschaftsordnung, die in erster Linie leistungslose Einkommen verhindern muss, kann ihn überwinden und Ökonomie, Ökologie sowie soziale Gerechtigkeit in Einklang bringen.
Veröffentlicht
2020-05-28
Zitationsvorschlag
Richters, O., & Siemoneit, A. (2020). Marktwirtschaft zwischen Utopie und Wachstumszwang. Ökologisches Wirtschaften - Fachzeitschrift, 33(2), 34–39. https://doi.org/10.14512/OEW350234
Rubrik
Neue Konzepte