Mobilitätssuffizienz als Lösungsbeitrag zur Treibhausgasreduktion

  • Markus Profijt

Abstract

Individuelle Alltagsmobilität kann auch ohne Verzicht auf Aktivitäten zu deutlichen Treibhausgasreduktionen führen und zudem Gewinne an Lebensqualität bringen. Dies zeigt eine  aktuelle Fallstudie. Doch es werden gezielte Wirtschaftsangebote benötigt, um noch mehr Suffizienz zu ermöglichen.
Veröffentlicht
2018-08-31
Zitationsvorschlag
Profijt, M. (2018). Mobilitätssuffizienz als Lösungsbeitrag zur Treibhausgasreduktion. Ökologisches Wirtschaften - Fachzeitschrift, 33(3), 35–39. https://doi.org/10.14512/OEW330335
Rubrik
Neue Konzepte