Makroökonomische Bewertung von Extremwetterereignissen in Deutschland

  • Ulrike Lehr
  • Anne Nieters

Abstract

Extremwetterereignisse werden infolge des Klimawandels zukünftig häufiger auftreten. Die deutsche Volkswirtschaft ist aufgrund ihrer hochtechnischen Ausdifferenzierung potenziell besonders anfällig. Zur Planung von Anpassungsmaßnahmen müssen diese Risiken auf gesamtwirtschaftlicher Ebene abgebildet und bewertet werden.
Veröffentlicht
2015-03-01
Zitationsvorschlag
Lehr, U., & Nieters, A. (2015). Makroökonomische Bewertung von Extremwetterereignissen in Deutschland. Ökologisches Wirtschaften - Fachzeitschrift, 30(1), 18–20. https://doi.org/10.14512/OEW300118