Zeitschriftenrichtlinien und Publikationsprozess

Konzept

ÖkologischesWirtschaften ist die Fachzeitschrift für sozial-ökologische Wirtschaftsthemen. Herausgeber der Zeitschrift sind das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und die Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung (VÖW). ÖkologischesWirtschaften erscheint vier Mal im Jahr in einer Auflage von 1.600 Exemplaren im oekom Verlag.

In jeder Zeitschrift diskutiert ÖkologischesWirtschaften ausführlich ein Schwerpunktthema. Zudem bietet jede Ausgabe neueste Ergebnisse aus der sozial-ökologischen Wirtschaftsforschung, informiert über aktuelle Entwicklungen aus den Bereichen Politik, Recht und Unternehmen und gibt Übersicht zu wichtigen Terminen und Veranstaltungen des Instituts und der Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung. In jeder Ausgabe werden außerdem neue Bücher rezensiert und vorgestellt.

Die Zeitschrift wurde im Jahr 1986 als Informationsdienst der Herausgeber gegründet und im Jahr 1996 in ÖkologischesWirtschaften umbenannt. Seit August 2010 gibt es ÖkologischesWirtschaften auch online. Artikel aus vergangenen Ausgaben sind kostenlos zugänglich. Die Volltexte der beiden neuesten Jahrgänge bleiben den Abonnent/innen exklusiv vorbehalten.

Zum Abonnieren des ÖkologischesWirtschaften-Newsletters bitte hier klicken.

 

Rubriken-Richtlinien

Nachrichten

In der Rubrik Nachrichten gibt es in jeder Ausgabe die neuesten Informationen zu Entwicklungen in Politik, Recht, Unternehmen und Wissenschaft.

Auswählen Beitragseinreichung möglich Nicht auswählen Indiziert Nicht auswählen Begutachtet (Peer Review)

Aktuelle Berichte

In der Rubrik Aktuelle Berichte werden neueste Entwicklungen aus verschiedenen Bereichen von Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft diskutiert. Die Beiträge in der Rubrik Aktuelle Berichte besitzen stets einen aktuellen Bezug. Aktuelle Berichte können sich auf die Ergebnisse von Studien oder Berichten beziehen, beispielsweise neue Instrumente zur Gestaltung von Wirtschaft und Gesellschaft vorstellen.

In der Rubrik Aktuelle Berichte publizieren nicht nur Wissenschaftler/innen, sondern auch andere gesellschaftliche Akteure wie Verbandsvertreter, Mitarbeiter/innen von Nichtregierungsorganisationen oder Politiker/innen.

Manuskripte zur Veröffentlichung in der Rubrik Aktuelle Berichte sollten 4.300, 7.300 oder 10.000 Zeichen umfassen (inklusive Leerzeichen).

 

Im prominenten Standpunkt, dessen Titel stets auch auf dem Cover der Zeitschrift erscheint, stellt ein/e Autor/in seine Meinung zu einem aktuellen Thema dar. Der Standpunkt ist ein pointierter Kommentar, in dem weniger Fakten dargelegt werden, als vielmehr Stellungnahme und Kritik geäußert werden.

Manuskripte zur Veröffentlichung als Standpunkt sollten 4.300 Zeichen umfassen (inklusive Leerzeichen).

Auswählen Beitragseinreichung möglich Auswählen Indiziert Nicht auswählen Begutachtet (Peer Review)

Schwerpunkt

Jede Ausgabe hat ein Schwerpunktthema. In dieser Rubrik beleuchtet ÖkologischesWirtschaften ausführlich und umfassend einen Themengebiet. Nach einem einführenden Beitrag, geben verschiedene Wissenschaftler/innen Einblicke in unterschiedliche Aspekte des Themenkomplexes.

Im Jahr 2018 werden folgende Themen als Schwerpunkte in ÖkologischesWirtschaften erscheinen:

02/2018

Verkehrswende reloaded

03/2018

Feministische Perspektiven auf Nachhaltigkeit

03/2018

Plattformökonomie

01/2019

Postwachstumskonzepte

Nicht auswählen Beitragseinreichung möglich Auswählen Indiziert Nicht auswählen Begutachtet (Peer Review)

Neue Konzepte

In der Rubrik Neue Konzepte stellt ÖkologischesWirtschaften innovative Theorieansätze und Ergebnisse aktueller Forschungsprojekte dar. Autor/innen sind hier Wissenschaftler/innen, die neue theoretische und praktische Erkenntnisse ihrer Arbeit vorstellen.

Manuskripte zur Veröffentlichung in der Rubrik Neue Konzepte sollten den gängigen wissenschaftlichen Standards entsprechen und wie ein klassisches Journal Paper aufgebaut sein.

Der Umfang von Manuskripten zur Veröffentlichung in der Rubrik Neue Konzepte kann 25.000, 27.000, 31.000 oder 33.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) betragen.

Auswählen Beitragseinreichung möglich Auswählen Indiziert Nicht auswählen Begutachtet (Peer Review)

Mitteilungen

In den Mitteilungen informieren IÖW und VÖW über ihre aktuellen Aktivitäten als auch Publikationen, Veranstaltungen und Projekte.

Nicht auswählen Beitragseinreichung möglich Nicht auswählen Indiziert Nicht auswählen Begutachtet (Peer Review)

Literatur

Abschließend stellt ÖkologischesWirtschaften in der Rubrik Literatur neue Bücher aus dem Bereich Ökologie und Wirtschaft vor. In Rezensiert bietet ÖkologischesWirtschaften Raum für eine ausführliche Kritik zu ausgewählten Büchern. In Kurz vorgestellt gibt die Zeitschrift einen bündigen Überblick über einzelne Werke. Die Rezensent/innen kommen aus Wissenschaft und Praxis. In Neu erschienen findet sich eine Sammlung aktueller Publikationen.

Auswählen Beitragseinreichung möglich Nicht auswählen Indiziert Nicht auswählen Begutachtet (Peer Review)
 

Erscheinungsfrequenz

ÖkologischesWirtschaften erscheint vier Mal im Jahr in einer Auflage von 1.600 Exemplaren im oekom Verlag. Die Erscheinungstermine sind Anfang März, Anfang Juni, Anfang September sowie Anfang Dezember.

 

 

Verzögerter Open Access

Der Inhalt dieser Zeitschrift erscheint in einem frei zugänglichen Format 24 Monat(e) nach der Veröffentlichung einer Ausgabe.

Alle Ausgaben und Artikel der alten Jahrgänge sind im Rahmen von Open Access kostenlos für jeden zugänglich. Die Artikel der letzten beiden Jahre stehen exklusiv den Abonnent(inn)en von ÖkologischesWirtschaften zur Verfügung.

 

Sie sind bereits Abonnent von ÖkologischesWirtschaften?

Dann registrieren Sie sich bitte als Leser. Senden Sie bitte außerdem eine E-Mail mit Ihrer Abonummer und Ihrer Adresse an mailbox@ioew.de. Ihr Zugang wird dann umgehend aktiviert.

 

 

Herausgeber

Das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) ist ein führendes wissenschaftliches Institut auf dem Gebiet der praxisorientierten Nachhaltigkeitsforschung. Es erarbeitet Strategien und Handlungsansätze für ein zukunftsfähiges Wirtschaften - für eine Ökonomie, die ein gutes Leben ermöglicht und die natürlichen Grundlagen erhält. (ISSN: 1430-8800)

Mehr Informationen zum IÖW erfahren Sie auf http://www.ioew.de.

 

Die Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung (VÖW) ist ein inter- und transdisziplinäres Netzwerk, das sich mit Fragestellungen der nachhaltigen Entwicklung sowie ihrer praktischen Umsetzung auseinandersetzt.

Mehr Informationen zur VÖW erhalten Sie unter http://www.voew.de.

 

 

 

 

Verlag

Der oekom verlag ist der führende Fachverlag für Ökologie und Nachhaltigkeit im deutschsprachigen Raum. oekoms Sachbücher – von renommierten Autor/innen wie Hans-Peter Dürr, Donella Meadows oder Josef Reichholf – weisen Wege in eine bessere Zukunft und eröffnen neue Perspektiven für Umwelt und Gesellschaft. Über seine Fachzeitschriften, sein Fachbuchprogramm sowie Broschüren und Einhefter erreicht der Verlag die relevanten Akteurinnen und Akteure aus dem Nachhaltigkeitsbereich: Multiplikator/innen und Entscheidungsträger/innen aus Politik und Verwaltung, Wissenschaft und Lehre, Wirtschaft und Medien sowie Engagierte und Interessierte aus Initiativen und Verbänden.

oekom verlag
Waltherstrasse 29
80337 München

Fon +49/(0)89/54 41 84 0
Fax +49/(0)89/54 41 84 49
E-Mail kontakt@oekom.de

http://www.oekom.de

 

 

Zukünftige Schwerpunktthemen

Im Jahr 2018 werden folgende Themen als Schwerpunkte in ÖkologischesWirtschaften erscheinen:

02/2018

Verkehrswende reloaded

03/2018

Feministische Perspektiven auf Nachhaltigkeit

03/2018

Plattformökonomie

01/2019

Postwachstumskonzepte